Skip to main content

Wie oft sollte man im Brazilian Jiu-Jitsu (BJJ) trainieren, um besser zu werden? Dies ist eine Frage, auf die es keine exakte Antwort gibt, da es von verschiedenen Faktoren wie Alter, körperlicher Verfassung und persönlichen Zielen abhängt.

Mindestens dreimal pro Woche

Anders als bei anderen Kampfsportarten kann man im BJJ mit weniger häufigem Training keine Fortschritte erzielen. Für Anfänger empfehlen wir mindestens drei Trainingseinheiten pro Woche, um die Grundlagen zu erlernen und die Techniken zu verinnerlichen. Je mehr Erfahrung und Fortschritt man sammelt, desto häufiger kann man das Training auf fünf Einheiten pro Woche erhöhen, um weiter zu verbessern und neue Techniken zu lernen. BJJ ist ein Full-Time-Hobby!

Üben außerhalb des Dojos

Neben dem Training im Dojo ist es auch wichtig, Zeit und Energie in die Verbesserung der körperlichen Fitness und Verfassung zu investieren. Dies kann durch regelmäßiges Cardio- und Krafttraining, das Lernen von BJJ-Techniken und -Strategien und das Üben mit Partnern zu Hause erreicht werden. Es ist ebenfalls hilfreich, Videos zu schauen und Bücher zu lesen, um sich im BJJ zu verbessern.

Fazit

Wie oft man im BJJ trainieren sollte, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie Alter, körperlicher Verfassung, persönlichen Zielen und der verfügbaren Zeit und Energie. Wichtig ist, regelmäßig und kontinuierlich zu üben und auch außerhalb des Dojos Zeit in die Verbesserung der körperlichen Fitness und Verfassung sowie im Lernen von Techniken und Strategien zu investieren.

Probetraining

Möchtest du deine Fortschritte im BJJ beschleunigen und dich von anderen abheben? Dann komm zu uns ins Dojo und starte noch heute mit einem Probetraining! Hier lernst du von erfahrenen Trainern und übst zusammen mit anderen begeisterten BJJ-Enthusiasten.

Author Rodrigo F.

Rodrigo ist ein Brazilian Jiu-Jitsu-Schwarzgurtträger und Headcoach bei DOJO Berlin mit über 30 Jahren Erfahrung in Kampfsport. Er verbindet sein analytisches Denken aus seiner Ingenieur-Ausbildung, Stärke aus dem BJJ-Wettkampf und Intuition aus dem Yoga zu einem einzigartigen Lehransatz, der die Langlebigkeit im Training und Selbstverteidigung betont. Sein Fokus auf Langlebigkeitstraining bedeutet, dass Schüler langfristig mit weniger Verletzungen dem Sport treu bleiben können, um kontinuierlich Fortschritte zu machen und ihre Ziele zu erreichen.

More posts by Rodrigo F.